Westkapelle

Foto Strand Westkapelle Der Ort Westkapelle liegt geschützt vor der Nordsee hinter einem hohen Deich in der niederländischen Provinz Zeeland, ganz im Nordwesten der Halbinsel Walcheren. Interessanterweise liegt Westkapelle nicht neben Oostkapelle. Zwischen beide Badeorte hat sich das bekannte Seebad Domburg gedrängt.

Westkapelle liegt in der niederländischen Provinz Zeeland und bildet zusammen mit den Orten Dishoek und Zoutelande die sogenannte Zeeländische Riviera. Die ideale Gegend für Strandliebhaber, denn die Strände der zeeländischen Halbinsel Walcheren gehören zu den schönsten der Niederlande. Sie sind gekennzeichnet durch lange und breite Sandflächen sowie die typischen Wellenbrecher aus Holz. Weitere Pluspunkte: eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Sonnenstunden und hervorragende Wassersport-Möglichkeiten. Öbrigens auch ein ideales Reiseziel während der kühleren Jahreszeit.

Natürlich eignet sich Westkapelle sehr gut als Reiseziel für Strandfans, Sonnenanbeter und Wassersportler. Aber auch das schöne Hinterland lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Radtouren ein. In den Städten Zeelands kommen Kunst- und Kulturfreunde auf ihre Kosten.
Auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt: Der Küstenort Oostkapelle liegt nicht direkt östlich von Westkapelle. Zwischen Oost- und Westkapelle hat sich der Badeort Domburg gedrängt, der aber durchaus einen Besuch wert ist, wenn man auf dem Weg nach Oostkapelle ist.
 


Walcheren

Foto Kasteel Walcheren Walcheren ist heute eine Halbinsel und zugleich die westlichste ehemalige Insel in der Niederländischen Provinz Zeeland. Sie ist jetzt über den Sloedamm fest mit der östlichen Nachbarinsel Zuid-Beveland verbunden. Trotzdem hat Walcheren den eigenständigen Inselcharakter stets bewahren können. Im Norden grenzt Walcheren an das Veerse Meer, im Westen an die Nordsee und im Süden an den Meeresarm Westerschelde. Dieser ist zugleich Mündungstrichter der Schelde. Ursprünglich bildete der frühere Meeresarm Sloe die östliche Abgrenzung.

Walcheren besteht aus den drei Gemeinden Middelburg und Vlissingen und Veere. Alle drei Kernorte sind natürlich einen Besuch wert. Die Badeorte Oostkapelle, Domburg , Westkapelle und Dishoek (gehört zu Koudekerke) liegen an der Nordsee oder, wenn man genau ist, noch an der Scheldemündung. Im Landesinneren gibt es inzwischen viele Unterkunftsmöglichkeiten; mögliche Regenwolken verziehen sich aber direkt an der Küste am schnellsten.

Den Teil des Strandes und der Küste, den die Südsonne bescheint, nennt man die "Zeeuwse Rivièra". Und tatsächlich werden in Zeeland die meisten Sonnenstunden in den Niederlanden gemessen. An den Stränden zwischen Vlissingen und Westkapelle hat man mit Sicht auf das Wasser die Sonne bis in die Abendstunden von vorne, von Westkapelle bis Oostkapelle eher im Rücken.
 


Zeeland

Foto OosterscheldekeringZeeland ist eine Provinz in den südwestlichen Niederlanden. Die Provinz besteht aus einer Reihe von Inseln, Halbinseln und einem Stück Festland an der Grenze zu Belgien, genannt Zeeuws Vlaanderen ("Seeländisch Flandern").

Eine Vielzahl der Sehenswürdigkeiten der Provinz konzentriert sich auf die größeren Städte.
In Middelburg lohnt ein Besuch der Abtei "Onze-Lieve-Vrouwe" und des Stadhuis (Rathaus). Auch der Erlebnispark Miniatuur Walcheren, in dem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Halbinsel Walcheren im Maßstab 1:20 nachgebaut wurden, ist einen Abstecher wert. Das "Zeeuws Museum" (Museum der Provinz Zeeland) befindet sich ebenfalls in Middelburg.

Das Städtchen Veere kann mit einer jahrhundertealten Stadtkulisse aufwarten. Viele der Häuser stammen aus dem 16. oder 17. Jahrhundert, als der Handel mit schottischer Wolle florierte.

Die Stadt Vlissingen, die an der Mündung der Westerschelde in die Nordsee liegt, ist schon aufgrund ihrer Lage eine Sehenswürdigkeit. Vom Boulevard aus kann man den regen Schiffsverkehr von und nach Antwerpen und Vlissingen-Oost beobachten. Im "Arsenaal", einem modernen Erlebniskomplex, gibt es verschiedene Stationen, an denen das Meer einem nähergebracht wird. Teil dieses Komplexes ist das "Kraaiennest", ein 65 Meter hoher Aussichtsturm.

Die Altstadt von Goes steht seit den 1970er Jahren unter Denkmalschutz. In der Innenstadt sind eine große Zahl historischer Gebäude sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten zu finden.

Die Altstadt von Zierikzee steht seit den 1960er Jahren unter Denkmalschutz. Knapp 600 Gebäude sind als erhaltenswert gekennzeichnet.

Die größte technische Sehenswürdigkeit in Zeeland ist das Sturmflutwehr der Deltawerke. Im Volksmund spricht man auch vom "Achten Weltwunder". Auf der künstlich aufgeschütteten Insel "Neeltje Jans" gibt es ein Besucherinformationszentrum, das sich im Laufe der Jahre zu einem Vergnügungspark gewandelt hat.